es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

"Musik in alten Dorfkirchen" beginnt am 6. Mai FOLKMUSIK AUS MEXIKO IN HÖHR-GRENZHAUSEN

MT. Mit traditioneller Folkmusik aus Südamerika startet in diesem Jahr die 6. Konzertreihe "MUSIK IN ALTEN DORFKIRCHEN": am Sonntag, 6. 5. ist in der evangel. Kirche in Höhr-Grenzhausen das 7-köpfige Ensemble MARIACHI DOS MUNDOS aus Mexiko zu erleben. Obwohl nicht alle Musiker aus diesem Land kommen, haben sie sich alle total der mexikanischen Musik verschrieben. Eine mitreißende, ins Blut gehende Folklore, die Temperament, Spielfreude und Leidenschaft vereint. Ausgehend von traditionellen Songs erweitert die Band ihr Repertoire mit eigenen Bearbeitungen lateinamerikanischer Klassiker und moderner Musik.

Beginn ist um 16.00 Uhr, Einlaß ca. ab 15.30 Uhr. Eintritt 15,- DM im Vorverkauf und 19,- DM an der Tageskasse. Der Kartenvorverkauf läuft im Naturkostladen (Bahnhofstraße) und Buchhandlung am Rathaus, beide in Montabaur. Dort gibt es auch bereits Karten für die gesamte Konzertreihe. Zusätzlich sind für das Konzert am 6.5. in der Buchhandlung Reuffel in Höhr-Grenzhausen Karten zu bekommen. Ermäßigung ist nur an der Tageskasse möglich. Besorgen Sie sich ihre Karten rechtzeitig!

Mit "Musik in alten Dorfkirchen" sorgt die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. in Zusammenarbeit mit den örtlichen Pfarrgemeinden auch 2001 wieder dafür, dass der Kultursommer Rheinland-Pfalz in den Westerwald kommt. Gefördert wird das Projekt von der Kreissparkasse Westerwald.

Fortgesetzt wird die Reihe am 10.6. in Neuhäusel. Mit ungarischem Speed-Folk kommen THE TRANSSYLVANANS. Als "Goldene Stimme Irlands" kommt am 1.7. ANNE WYLIE mit BAND nach Maxsain. Ihre Wurzeln in Spanien hat die Musik von TOUCH OF FLAMENCO, die am 26.8. in Selters gastiert. "Musik in Dorfkirchen" 2001 geht am 16.9. in Horbach mit einem Klezmer-Festival zu Ende.

Info bei Heike Bell (Eintrittskarten), Tel. 02602/17967 oder Uli Schmidt (Programm), Tel./Fax. 02608/636 oder im Internet www.kleinkunst-mons-tabor.de

Konzertbesucher/innen spenden für Patenkirche Die Kleinkunstbühne Mons Tabor hat 1999 die Patenschaft für eine kleine Dorfkirche in Satow an der Mecklenburger Seenplatte übernommen. Bei den Konzerten von "Musik in alten Dorfkirchen" 2001 werden deshalb auch wieder Spenden für die Renovierung des Gotteshauses gesammelt. Auch Überweisungen auf unser Spendenkonto Nr. 517 128 bei der KSK Westerwald, BLZ 570 510 01 sind möglich. Info bei Christa Graf, Tel. 02602/950731.