es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

Kultursommer kommt am 6. Mai 6. "MUSIK IN ALTEN DORFKIRCHEN" BEGINNT

MT. Wir bringen Ihnen die Kulturen der Welt nicht in Ihr Wohnhaus, aber in Ihr Gotteshaus! Unter diesem Motto steht die diesjährige 6. Konzertreihe "Musik in alten Dorfkirchen" im unteren Westerwald. Damit sorgt die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. auch 2001 wieder dafür, dass der Kultursommer Rheinland-Pfalz in den Westerwald kommt. Auftakt ist am Sonntag, 6.Mai in Höhr-Grenzhausen

Inzwischen weit über die Kreisgrenzen hinaus bekannt und beliebt, lädt die Kleinkunstbühne unter Leitung und Programmplanung von Uli Schmidt (Oberelbert) im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz und mit Unterstützung der örtlichen Pfarrgemeinden wieder zu 5 hochwertigen Konzerten internationaler Musik- und Folkgruppen ein. Gefördert wird das Projekt von der Kreissparkasse Westerwald.

Start von "MUSIK IN ALTEN DORFKIRCHEN" 2001 ist am Sonntag, 6. 5, 16.00 Uhr in der evangel. Kirche in Höhr-Grenzhausen. Zu hören ist das 7-köpfige Ensemble MARIACHI DOS MUNDOS aus Mexiko. Obwohl nicht alle Musiker aus diesem Land kommen, haben sie sich alle total der mexikanischen Musik verschrieben. Eine mitreißende, ins Blut gehende Folklore, die Temperament, Spielfreude und Leidenschaft vereint. Mit ungarischem Speed-Folk kommen THE TRANSSYLVANANS am 10.6. nach Neuhäusel. Die Musik basiert auf traditionellem ungarischen Liedgut aus Transsylvanien und ist eine einzigartige Mischung aus rappendem Folkrock mit klassischen Elementen, Ska und Zigeunertechno. Als "Goldene Stimme Irlands" kommt am 1.7. ANNE WYLIE mit BAND nach Maxsain. Sie präsentiert sich in ihrem neuen Programm noch sanfter, ohne aber ihre irischen Wurzeln zu vergessen. Ihre Wurzeln in Spanien hat die Musik von TOUCH OF FLAMENCO. Die Gruppe fügt diesen Einflüssen moderne musikalische Elemente des Jazz hinzu. "Musik in Dorfkirchen" 2001 geht am 16.9. in Horbach mit einem Klezmer-Festival zu Ende. Das junge deutsche Trio KLEZMORIM gilt als eine der größten Entdeckungen der vergangenen Jahre in der jiddischen Musik.

Der Kartenvorverkauf beginnt für alle Konzerte am 9.4. im Naturkostladen (Bahnhofstraße) und Buchhandlung am Rathaus, beide in Montabaur. Zusätzlich sind für die einzelnen Konzerte in Ortsnähe Karten zu bekommen. Besorgen Sie sich ihre Karten rechtzeitig! Eintritt je 15,- DM im Vorverkauf, Tageskasse 19,- DM. Beginn der Sonntagskonzerte jeweils um 17.00 Uhr. Nur das Auftaktkonzert in Höhr-Grenzhausen beginnt bereits um 16.00 Uhr. Einlaß jeweils ca. 30 Minuten vor Konzertbeginn.

Info bei Heike Bell (Eintrittskarten), Tel. 02602/17967 oder Uli Schmidt (Programm), Tel./Fax. 02608/636.