es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

„Musik in alten Dorfkirchen“ 2012 endet in der „Augst“

SCHWEDENS FOLKEXPORT NR. 1 KOMMT AM 16.9.

Neuhäusel/WW. Auch im 17. Jahr kommt die Westerwälder Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ wieder in die Augst. Mit der Gruppe TRIAKEL aus Schweden stellt sich dort am Sonntag, 16.9.2012 eine der derzeit populärsten Folkbands Nordeuropas vor. Zu dem außergewöhnlichen Abschlusskonzert der diesjährigen Konzertreihe sind um 17.00 Uhr in der evangelischen Kirche in Neuhäusel alle Weltmusikfans herzlich willkommen.

 

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. lädt dazu in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Erlöserkirchengemeinde Neuhäusel im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz ein. Gefördert wird das gesamte   Projekt von der Kreissparkasse Westerwald und der KEVAG.  

Das hochmusikalische schwedische Trio TRIAKEL hebt und veredelt einen großen nordeuropäischen Musikschatz. Emma Härdelin, Kjell-Erik Eriksson und Janne Strömstedt versetzen die Zuhörerinnen und Zuhörer mit Gesang, Fiddle und Harmonium zurück in Zeit und Raum und haben das zu einer eigenen Kunstform entwickelt. Die Gruppe ermöglicht mit ihren alten und neuen Liedern Ereignisse, Freude und Sorgen mit Menschen zu teilen, die vor über hundert Jahren gelebt haben. Mit Triakels intensiver und zurückhaltend instrumentierter Musik wird das Bild lebendig. Zu Recht werden die drei Ausnahmemusiker als Schwedens Folkexport Nr. 1 bezeichnet.

Der Kartenvorverkauf läuft im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28) sowie in Neuhäusel in der Poststelle (Hauptstr. 44-46) und im Evangelischen Pfarrbüro (Römerstr. 3). Eintritt je 12,- € im Vorverkauf, Tageskasse 14,- €.  Einlass etwa 30 Minuten vor Konzertbeginn. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830.

Im Mai 2013 startet die 18. Konzertreihe. Dann soll die Reihe  „Musik in alten Dorfkirchen“ im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz zur Kulturmarke für die gesamte Region Westerwald weiterentwickelt werden. An einem Konzert interessierte Kirchengemeinden in den zum regionalen Westerwald gehörenden Teilen der  Kreise Altenkirchen und Neuwied können sich gerne bewerben. Voraussetzung ist ein  ausreichend großes (altes) Gotteshaus mit mindestens 250 Sitzplätzen.  Bewerbungen sehen die Organisatoren gerne entgegen. Gerne erhalten interessierte Kirchengemeinden in den beiden neuen Kreisen je zwei Freikarten zu dem Abschlusskonzert der 17. Reihe.