es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

Zum 19. Mal wird Oberelbert im März zur Humorhochburg

WESTERWÄLDER KABARETTNACHT 2012

- Vorverkauf beginnt am 6.2. -

WW/Oberelbert. Schon Immanuel Kant erkannte: „Das Lachen ist der Lebenskraft zuträglich, denn es fördert die Verdauung“. Viel für ihre  Verdauung tun können dann sicher die Gäste der 19.  WESTERWÄLDER KABARETTNACHT am 2./.3. März 2011.  Diese geht wie gewohnt in der Stelzenbachhalle in Oberelbert über die Bühne. An beiden Abenden

dieser traditionsreichen Kabarettveranstaltung der Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. und der Ortsgemeinde Oberelbert wird wieder mit Unterstützung der Nassauischen Sparkasse und der KEVAG ein hochwertiges musikalisch-kabarettistisches Programm mit jeweils 2 Programmpunkten geboten.

Beginn ist an beiden Abenden um 20.00 Uhr, Einlass um 19.30 Uhr.

Willkommen im Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns! So heißt es zum Auftakt am Freitag, 2. MärzMAX UTHOFF gibt sich die Ehre als Reiseführer durch ein Land, in dem sich jeder Zehnte nach einem starken Führer sehnt. Der frisch gekürte Träger des „Deutschen Kabarettpreises“ 2011 und des renommierten „Deutschen Kleinkunstpreis“ 2012 verunsichert mit einem Programm, das sich gekonnt den wichtigsten Fragen verweigert wie: Ist die Justiz nur eine Freisprechanlage der Mächtigen? Was Uthoff dem Westerwälder Publikum kredenzt, ist eine gekonnte Mischung aus Unsinnigkeiten, Wortverdrehungen und absurden Deutungen – mitunter gallig bitter, bösartig, stets politisch unkorrekt, aber immer für einen anständigen Lacher gut. Eben wie ein satirischer Scharfschütze! Im zweiten Teil des Abends geht es dann gewohnt musikalisch zur Sache: Das STIMMUNGSBÜRO KREITMEIER  präsentiert ein amtliches Musik-Konzert aus den Fachbereichen Rock, Pop, Jazz, Rumba, Punk, Schlager, Metall und bayrischem Liedgut. Eine waschechte Bürokapelle, die ein irrwitziges Potpourri aus Eigenkompositionen und Coverversionen zum Vortrage bringt. Zur praktischen Ausführung bedient sich die 4-köpfige Belegschaft um „Rockröhre“ Conny Kreitmeier der Schlagwerke, Saiten, Blockflöten, Ziach und nicht zuletzt des kleinsten lila Keyboards der Welt.

Es gibt kein politisches Kabarett mehr nach Dieter Hildebrandt, dachte man noch bis vor einigen Jahren.  Doch inzwischen haben junge Kabarettisten  die Bühnen dieses Landes betreten und eindrucksvoll das Gegenteil bewiesen. Einer davon ist MATHIAS TRETTER. Er wird am Samstag, 3. März das Programm eröffnen. Unter dem Deckmantel des vermeintlich harmlosen Intellektuellen legt Tretter los und zeigt sarkastisches und bitterböses Kabarett. Mit Sprachwitz, Tempo und einem zweckmäßigen Mangel an gutem Geschmack lässt er sicher auch in Oberelbert ein sichtlich geläutertes Publikum zurück. Er holt zu  einem Rundumschlag gegen den Zeitgeist aus. Im zweiten Teil ist dann wieder das STIMMUNGSBÜRO KREITMEIER  zu erleben.   

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. und die Ortsgemeinde Oberelbert freuen sich mit der NASSAUISCHEN SPARKASSE und der KEVAG auf 2 Tage Kabarett und Musikcomedy am Stelzenbach.

Der Kartenvorverkauf läuft ab 6.2.2012 bei folgenden Verkaufsstellen: „Dorfladen“ in Oberelbert sowie im Schuhhaus Schulte  (Kirchstr. 28) und der NASPA-Geschäftsstelle (Konrad-Adenauer-Platz) in Montabaur. Eintritt im Vorverkauf 17,- EURO, Abendkasse 19,- EURO. Platzreservierung ist leider nicht und Ermäßigung nur an der Abendkasse möglich. Kartenreservierungen zum Tageskassenpreis in Ausnahmefällen, z.B. bei weiter Anfahrt zu den Vorverkaufsstellen, möglich per Telefon unter 02602/950830 oder per Email  unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Info im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de sowie bei Karl Jung, Oberelbert, Tel. 2608/651 oder Uli Schmidt, Horbach, Tel. 06439/909227.