es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

Zum 20. Mal wird Oberelbert im März zur Humorhochburg

WESTERWÄLDER KABARETTNACHT 2013

WW/Oberelbert. „Ein Tag, an dem man nicht lacht, ist ein verlorener Tag“, meinte der legendäre Komiker Charlie ChaplinWenn dies stimmt, gibt es am Wochenende vom 15. bis 17. Märze 2013 in Oberelbert kaum verlorenen Tage. Grund dafür ist die 20. WESTERWÄLDER KABARETTNACHT.  Diese geht wie gewohnt in der Stelzenbachhalle über die Bühne. An allen drei (statt bisher zwei) Abenden dieser traditionsreichen Kabarettveranstaltung der Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. und der Ortsgemeinde Oberelbert wird wieder mit Unterstützung der Nassauischen Sparkasse und der KEVAG ein hochwertiges musikalisch-kabarettistisches Programm mit jeweils 2 Programmpunkten geboten. Beginn ist am Freitag und Samstag um 20.00 Uhr, am Sonntag beginnt die Show bereits um 17.00 Uhr, Einlass jeweils 30 Minuten vorher.  

 

Mit MATTHIAS DEUTSCHMANN eröffnet ein Künstler am Freitag, 15.3. die Kabaretttage am Stelzenbach, dessen Name seit vielen Jahren für politische Unterhaltungskunst der besonderen Art steht. Er kombiniert Aktualität und Tiefe mit Musikalität, Witz und Mut zur Improvisation – das Ganze natürlich auf der Höhe der schnelllebigen Zeit.  Wie lustig gute Musik sein kann beweist im zweiten Teil des Abends das DALTONS ORCKESTRAR: Erlaubt ist nicht was gefällt, sondern was einfällt! Unter diesem Motto betreiben die vier Herren ihre musikalischen Operationen. Mit akustischen Instrumenten werden die Höhen und Niederungen der musikalischen Welt ausgelotet. Eine witzige, schräge Musikshow mit erstaunlichen Requisiten und voller unerwarteter Wendungen.

Am Samstag, 16.3. steht mit MICHAEL ALTINGER der sympathische Hundsbua des bayrischen Kabaretts auf der Bühne. Er versteht sich nicht als politischer Kabarettist, sondern als einer, der gesellschaftliche Phänomene beleuchtet. So beobachtet er die Entwicklung vom Bettnässer zum Wellnesser und entlarvt den herrlichen Widersinn des Begriffs „Familienpackung Kondome“. Dazu singt er auch ganz passabel, an Gitarre und Keyboard, begleitet von Martin Julius Faber. Im zweiten Teil des Abends ist dann wieder das DALTONS ORCKESTRAR zu erleben.

Willkommen im Panoptikum des alltäglichen Wahnsinns! So heißt es dann zum Abschluss des kleinen Kabarettnacht-Jubiläums am Sonntagnachmittag, 17.3. Nachdem er im letzten Jahr in Oberelbert wegen einer Erkrankung passen musste, gibt sich  MAX UTHOFF nun die Ehre als Reiseführer durch ein Land, in dem sich jeder Zehnte nach einem starken Führer sehnt. Was Uthoff dem Westerwälder Publikum kredenzt, ist eine gekonnte Mischung aus Unsinnigkeiten, Wortverdrehungen und absurden Deutungen – mitunter gallig bitter, bösartig, stets politisch unkorrekt, aber immer für einen anständigen Lacher gut. Eben wie ein satirischer Scharfschütze! Im zweiten Teil des Abends geht es dann mit dem  DALTONS ORCKESTRAR nochmals musikalisch-komödiantisch zur Sache.

Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. und die Ortsgemeinde Oberelbert freuen sich mit der NASSAUISCHEN SPARKASSE und der KEVAGauf 2 Tage Kabarett und Musikcomedy am Stelzenbach.

Der Kartenvorverkauf läuft ab 18.2.2013 bei folgenden Verkaufsstellen: „Dorfladen“ in Oberelbert sowie im Schuhhaus Schulte  (Kirchstr. 28) und der NASPA-Geschäftsstelle (Konrad-Adenauer-Platz) in Montabaur. Eintritt im Vorverkauf 17,- EURO, Abendkasse 19,- EURO. Platzreservierung ist leider nicht und Ermäßigung nur an der Abendkasse möglich.

Info im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de sowie bei Karl Jung, Oberelbert, Tel. 2608/651 oder Uli Schmidt, Horbach, Tel. 06439/909227. Auf der Internetseite der Kleinkunstbühne gibt es auch ein Gästebuch für Lob und Anregungen, aber auch notwendige Kritik.