es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

Montabaur/Westerwald. Immer öfter werden Kulturangebote als Marken oder Formate angeboten um bekannt und damit erfolgreich sein zu können. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. war ihrer Zeit weit voraus und hat ihre durchweg erfolgreichen „Marken“ schon vor vielen Jahren entwickelt und bis heute gepflegt. Gemeint sind erfolgreich inszenierte Formate wie die Reihe „Musik in alten Dorfkirchen“ sowie die “Westerwälder Kabarettnacht“ und das Kleinkunstfestival „Folk & Fools“. Auch wenn die Finanzierung im Einzelfall immer wieder Anlass zur Sorge gibt, haben sich diese Formate im Westerwald und darüber hinaus als Qualitätsversprechen am heimischen Kulturmarkt etabliert.

 

Der positive Trend soll sich auch mit dem 29. Jahresprogramm in 2016 fortsetzen. Die Kulturmacher der Bühne wollen dabei mit ihren Qualitätsmarken auch Willkommensräume für Flüchtlinge aus anderen Regionen der Welt schaffen. „Kulturpolitik, die sich als Gesellschaftspolitik versteht, muss eine Willkommenskultur unterstützten, die diese Bezeichnung verdient“, so der Vorsitzende der Kleinkunstbühne, Uli Schmidt (Horbach). Gerade die jährliche Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ sei dazu hervorragend geeignet, so der für die Bühnentechnik zuständige 2. Vorsitzende Torsten Schmitz (Ruppach-Goldhausen).

Start in das kommende Kleinkunstjahr ist die 23. „Westerwälder Kabarettnacht“ in der Stelzenbachhalle in Oberelbert. Am 11. und 12. März sind dort mit Thomas Freitag, Chin Meyer und der Couplet-AG aus Bayern drei kabarettistische Schwergewichte zu erleben. Der Kartenvorverkauf findet am 13.2. in Montabaur und Oberelbert statt.

Als Beitrag zum Kultursommer Rheinland-Pfalz geht die Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ schon ins 21. Jahr, in dem das 100. Jubiläumskonzert gefeiert werden kann. Darauf sind die 15 Leute der Kleinkunstbühne etwas stolz, ist dies doch ein sicher landesweit seltenes Veranstaltungsjubiläum. Wie gehabt warten wieder fünf hochwertige Konzerte mit Gruppen aus verschiedenen Ländern dieser Welt von Juni bis September auf viele an fremden musikalischen Kulturen interessierte Besucherinnen und Besucher. Im Mittelpunkt steht das Jubiläumswochenende am 4. und 5. Juni mit einem „BEST OFF“ Programm. Mit dabei sind Mohammad Reza Mortazawi (Iran), Egschiglen (Mongolei) und Beoga (Irland). Es folgen Bands aus Brasilien, Ungarn und Kuba. Wie gehabt: Beste Weltmusik im Westerwald!

Ein Höhepunkt im Kulturangebot des Westerwaldes ist sicher wieder das schon 26. Kleinkunstfestival „Folk & Fools“ in der Stadthalle in Montabaur. Es findet an 2 Tagen mit unterschiedlichem Programm am 18. und 19.11. statt. Auf vielfachen Wunsch der Gäste wird das Programm von 3 auf 2 Acts verkürzt. Zu erleben ist ein Spitzenprogramm mit internationalen und deutschen Künstlern.

Ermöglicht wird dieses herausragende Programm mit Hilfe der Sparkasse Westerwald-Sieg, der NASPA und der Energieversorgung Mittelrhein (EVM) als Werbepartner sowie dem Land und dem Kultursommer Rheinland-Pfalz. „Aber nur, wenn wir durchweg alle Karten verkaufen, sind wir finanziell im Bereich der schwarzen Null“, so Schatzmeister Carsten Frenzel (Westerburg).

Neben den erhofften Besuchermassen ist für die Kleinkunstbühne Mons Tabor noch etwas unverzichtbar: einige weitere aktive Mitarbeiter mit Interesse für die Bühnentechnik, die als ehrenamtliche Kulturschaffende mithelfen wollen. Gerne sind diese schon zum traditionellen Neujahrstreff der Kleinkunstbühne am Sonntag, 17.1.2015 willkommen. Auch innovative Unternehmen, die als Werbepartner oder Sponsor was für die anspruchsvolle Kultur und damit für den „Weichen Standortfaktor Kultur“ in der Region tun wollen, sind willkommen.