es gibt noch Karten für beide Abende ==>   Folk & Fools 2018

 

KLEINKUNSTBÜHNE MONS TABOR e.V. - Mit Klezmermusik an Reichspogromnacht erinnern

 

Die „Reichskristallnacht“ vom 9. zum 10. November 1938 weckt noch immer schlimme Erinnerungen. Die jüdische Synagogen brannten  und viele Menschen wurden in dieser Nacht getötet oder verschwanden in den Folgetagen in Konzentrationslagern. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor lädt gemeinsam mit anderen Veranstaltern alle Bürgerinnen und Bürger am Sonntag, 9.11. aus diesem denkwürdigen Anlass  um 17.00 Uhr zum Gedenken in die Kapelle in Horbach ein. Dort finden bereits seit 13 Jahren auch Konzerte der Weltmusikreihe „Musik in alten Dorfkirchen“ statt.   Für die passende musikalische Umrahmung der Gedenkveranstaltung sorgt die Klezmerband MUSIKAH HALEV aus Köln. Die 4 jungen Musiker stellen eindrucksvoll verschiedene Spielarten der jiddischen Klezmermusik vor.

In einer kurzen Ansprache wird Staatssekretär Prof. Dr. Joachim Hofmann-Göttig als Vertreter der Landesregierung die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrüßen. Weitere Wortbeiträge kommen von Dr. Georg Lilienthal als Leiter der Gedenkstätte Hadamar und Altbürgermeister Willi Bode aus Niederelbert, der die Schicksale von Kriegsopfern seiner Heimatgemeinde erforscht und in einer eindrucksvollen Ausstellung zugänglich gemacht hat. Zu Wort kommen wird auch der Westerwälder Historiker und Heimatforscher Dr. Uli Jungbluth.  Unterstützt wird die Veranstaltung von CATO Sozietät für Kommunikationsberatung GmbH mit Sitz in Horbach.  Der Eintritt ist frei, Einlass ab 16.30 Uhr. Infos unter Tel. 06439-909227.