News/ Veröffentlichungen

Nachdem die Westerwälder Weltmusikreihe im letzten Jahr wegen der Pandemie komplett abgesagt werden musste, sollen in diesem Jahr wieder einige Konzerte von „Musik in alten Dorfkirchen“ im KULTURSOMMER Rheinland-Pfalz stattfinden. Allerdings musste das für den 6.6.2021 geplante Konzert mit Gästen aus Afrika auf den 12.9. verlegt werden. Leider finden zudem alle Konzert noch nicht in den üblichen “Konzertkirchen“ zwischen Neuhäusel und Kirburg statt, sondern in dafür aktuell sicher besser geeigneten Stadthallen. Die Verantwortlichen der Kleinkunstbühne Mons Tabor hoffen, dass weitere coronabedingte Terminverschiebungen nun nicht mehr notwendig werden: es reicht!

Ruhig, lyrisch, mehr oder minder traditionell, nur vier diatonische Akkordeons: das sind DANCAS OCULTAS aus Portugal, die am Sonntag, 22.8. in den Westerwald kommen wollen. Ihr Konzert um 17.00 Uhr in der Festhalle Selters ist der verspätete Auftakt der 26. Reihe. Die vier Ausnahmeakkordeonisten haben eine innovative und spannende Kunstmusik geschaffen, mit der sie seit Jahren die World-Music-Szene erobern.

Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde HABIB KOITE zu einem der großen Stars der Weltmusik. Seit 1994 begeisterte er seine Fans weltweit in über 1700 Konzerten. Jetzt kommt der Musiker aus Mali (Afrika) erstmals am 12.9. um 17.00 Uhr mit seiner Band „Bamada“ in den Westerwald und gastiert in der Stadthalle Montabaur.

Erstmals musste nach drei Jahrzehnten auch das traditionsreiche Westerwälder Kleinkunstfestivals FOLK & FOOLS im vergangenen Jahr wegen Corona ausfallen. Doch die 31. Ausgabe wird (hoffentlich) am 19. und 20.11.2021 über die Bühne der Stadthalle Montabaur gehen. Erstmals wird es dabei ein „Varieté-Special“ geben. Das Festival unterstreicht damit wieder seinen Ruf, immer etwas Anderes zu bieten und dabei lebendig zu bleiben. Dazu laden die Kleinkunstbühne Mons Tabor und die Stadt Montabaur gemeinsam ein. Beginn ist jeweils um 20.00 Uhr. Unterstützt wird das Festival vom Land Rheinland-Pfalz sowie der Sparkasse Westerwald-Sieg und der EVM.  

Zum Auftakt am Freitag, 19.11. bietet die Kleinkunstbühne ein ebenso außergewöhnliches wie hochrangiges „Varieté-Special“. Zu erleben sind das Duo Synergie (Diverse Acts), Andrea Engler (Vertikaltuch & Hula Hoop) und Axel S (Diabolo-Jonglage).  Moderiert wird der Abend von Tim Becker (Bauchredner & Comedy). Phänomenale Showacts werden die Gäste begeistern.

Das Programm am Samstag, 20.11. wird eröffnet von deutsch-türkischen Kabarettisten Fatih Cevikkollu.

Die Kulturen der Welt im Westerwald, zumindest musikalisch! Das sollte ganz besonders für die 25. Jubiläumsreihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ im KULTURSOMMER Rheinland-Pfalz in 2020 gelten. Doch daraus wurde nix und die komplette Reihe musste abgesagt werden. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter reagierte darauf mit einem „Mutausbruch“. Denn alle abgesagten Konzerte wurden sofort neu terminiert für 2021. Die Verantwortlichen hoffen, dass in diesem Jahr zumindest einige dieser Konzerte stattfinden können, wenn auch nicht in den üblichen “Konzertkirchen“ zwischen Neuhäusel und Kirburg. Start soll am 6. Juni in Montabaur mit Gästen aus Afrika sein.  

Vor allem wegen seiner mitreißenden Live-Auftritte wurde HABIB KOITE zu einem der großen Stars der Weltmusik. Seit 1994 begeisterte er seine Fans weltweit in über 1700 Konzerten. Jetzt kommt der Musiker aus Mali (Afrika) erstmals mit seiner Band „Bamada“ in den Westerwald. Zum Auftakt der 26. Reihe von „Musik in alten Dorfkirchen“ will die Band am Sonntag, 6.6.2021 um 17.00 Uhr in Montabaur spielen. Noch nicht entscheiden ist, ob dazu in die Stadthalle oder als Open-Air ins b-05 eingeladen wird.   

Auch die beunruhigendste Gegenwart wird bald Vergangenheit sein! Das gilt hoffentlich auch für die blöde Pandemie und das dann wiederauflebende Kulturleben in der Region. Ein wichtiger Teil davon ist die jährliche „Westerwälder Kabarettnacht“, zu der die Kleinkunstbühne Mons Tabor in Kooperation mit der Stadt Montabaur am 9./10.4. einladen wollte. Die aktuellen Fallzahlen und die geltenden Verordnungen lassen das leider noch nicht zu. Es gibt aber mit dem 13./14. August 2021 bereits einen neuen Termin für die bereits 28. Ausgabe.  In welcher Form und ab wann es dafür Karten im Vorverkauf gibt, wird rechtzeitig bekannt gegeben.

An den beiden Abenden wird wie geplant ein interessantes und hochklassiges Kabarettprogramm geboten. Am Freitag, 13.8.2021 ist Rene` Sydow und am Samstag, 14.8.2021 Philipp Weber live zu erleben. An beiden Abenden spielt im zweiten Programmteil das Musikkabarettduo „Die Schwarze Grütze“ aus Berlin. Bei der 29. Westerwälder Kabarettnacht im nächsten Jahr sind am 18./19.3.2022 HG Butzko, Nils Heinrich und das Trio „Schnaps im Silbersee“ dabei -    dann wieder wie gewohnt in der Stelzenbachhalle in Oberelbert.

Das fängt ja im neuen Jahr schon wieder „gut“ an mit der Kultur in unserer Region: die Kleinkunstbühne Mons Tabor hatte vergebens gehofft und die diesjährige Ausgabe von „Kabarett am Gelbach“ am 30./31.1.2021 vorsorglich in Kooperation mit der Stadt in die Stadthalle Montabaur verlegt. Mit Stefan Waghubinger war es erneut gelungen, dafür eine Größe des deutschsprachigen Kabaretts in die Kreisstadt zu holen. Doch leider geht auch mit stark reduzierter Platzzahl und anspruchsvollem Hygienekonzept noch nix: auch diese Veranstaltung muss ausfallen. Zumindest in diesem Jahr: die beiden Gastspiele des bekannten Kabarettisten wurden verlegt um genau 2 Jahre auf den 28./29.1.2023. Im nächsten Jahr wird am 29./30.1.2022 bei „Kabarett am Gelbach“ das wunderbare Duo „BlöZinger“ aus Österreich erwartet. Beide Veranstaltungen werden dann hoffentlich wieder wie gewohnt direkt am Gelbach in der der gemütlichen Gelbachtalhalle in MT-Ettersdorf stattfinden können. Unterstützt wird das Format von Holzbau Kappler und der Sparda Bank.

Der Kunst- und Kulturszene bleibt auch im Westerwald zurzeit noch das Lachen im Hals stecken. Viele bangen noch, ob sie die Krise überstehen. Sicher ist, dass die jährliche „Westerwälder Kabarettnacht“ auch künftig ein Teil des wäller Kulturlebens sein wird. Wie gewohnt mit viel Humor – diesmal gedacht als Überlebensmittel in Krisenzeiten. Zur 28. Ausgabe lädt die Kleinkunstbühne Mons Tabor in Kooperation mit der Stadt Montabaur am 9. und 10. April 2021 ein. Karten gibt es diesmal nur online.

Der Mensch rast in die Zukunft: Digitalisierung, Gentechnik, Künstliche Intelligenz! Wird der Mensch durch Maschinen ersetzt – oder befreit? Kommt das Ende der Arbeit? In diesem Durcheinander gibt es Hoffnung. Diese verbreitet Philipp Weber am Freitag, 9.4. in seinem Programm „KI: Künstliche Idioten!“. Damit eröffnet er vielversprechend die Kabarettnacht. Im zweiten Teil des Abends wird es wie immer musikalisch. Sie sind Wortjongleure und Klangdompteure in einem Musiversum aus tiefem Blödsinn und entblößtem Tiefsinn: das Trio Schnaps im Silbersee. Liedkabarett und Emotionspflege für diverse Publikumsorgane. Mit ihrem Programm „Synapsensilvester“ schießen die Berliner im Westerwald ein Klangfeuerwerk in den Orbit.

Unterkategorien